Linden Methode - Blog 29

De-Realisierung und De-Personalisation sind beides "disozziative Störungen".

 

Zuerst müssen Sie folgendes verstehen?

De-Realisierung und De-Personalisation sind ganz normale Angstsymptome. Obwohl sie sehr zerstörerisch sein können, sind sie komplett harmlos und Sie sollten sie wie ein Tagtraum ansehen. Sie bedeuten nämlich nicht, dass Sie deswegen unter irgendeiner Krankheit leiden, eine mentale z.B. oder dass Sie verrückt werden - es sind lediglich Symptome der Angst.

De-Personalisierung

Eine Veränderung im individuellen Selbstbewusstsein, man fühlt sich als ob die Erfahrung mit sich selbst, mit seinem eigenen Körper oder Bewusstsein völlig fremd sind.

Wörter, die man benutzt um diesen Zustand zu beschreiben sind: Unwirklich, körperlos, getrennt von sich selbst, weit weg von allem, nicht verbunden sein, alleine, seltsam, komisch, fremd, unpersönlich, tot, wie eine Marionette sein, roboter-ähnlich, wie leblos, 2-Dimensional, wie aus Watte, alles nur mechanisch machen, automatisiert, ein Zuschauer sein, seine Handlungen wie einen Film sehen, nicht mehr Herr seiner eigenen Gedanken sein, nicht mehr seine eigenen Gedanken unter Kontrolle haben.

 

De-Personalisation

Eine Veränderung, wie man seine Umgebung wahrnimmt. Die Welt um einen herum fühlt sich unreal und fremd an. Wörter, die man benutzt um diesen Zustand zu beschreiben sind: Leerer Raum, wie durch einen Schleier schauen, ein sensorischer Nebel, in einem Einmachglas gefangen sein, wie in einem Goldfischglas sein, hinter Glas sein, wie in einem Film sein, sich seiner Umgebung nicht bewusst sein - davon getrennt sein, sich wie ein Beobachter fühlen, die Objekte im Raum ändern ihre Größe, traumähnlich, wie ein Zeichentrickfilm, abnormal, wie als ob sich mein Kopf in einer Kugel befinden würde und ich würde die Welt um mich herum wie durch dickes Glas sehen. 

Beide dieser Symptome werden direkt von der Angst ausgelöst und/oder sind Teil dieser Angst. Sie werden dadurch ausgelöst, wenn verwirrte Nervensignale während eines Angstzustandes entstehen.

Obwohl diese Symptome im Endeffekt harmlos sind, sind sie für den Betroffenen sehr belastend. Wichtig ist zu wissen, dass dieses Symptome kein Zeichen dafür sind, dass man verrückt wird oder den Verstand verliert. Sie werden ausschließlich durch die Angststörung ausgelöst und können dadurch auch wieder aufgelöst werden, indem man eine Therapie benutzen, die direkt die Ursache der Angst an seinen Wurzeln im Organ Amygdala angeht. Wenn der Angstlevel abnimmt, werden Sie auch diese Symptome De-Realisierung und De-Personalisation ganz schnell loswerden.

Die Linden Methode hat bereits über 400.000 Menschen geholfen, die an De-Realisierung und De-Personalisierung gelitten haben.

Sie können jederzeit mit uns in Verbindung treten, wenn Sie Fragen zu diesen Symptomen haben oder Hilfe brauchen.

 

Noch ein paar Worte zu unserer Methode:

Die Linden Methode geht direkt die Wurzel der Angststörung an und hat sich als sehr effektiv und beständig erwiesen, um Angststörungen eliminieren zu können. Sie wurde mit gleichem Erfolg sowohl bei Angststörungen von Kindern als auch Erwachsenen eingesetzt. Ich habe Klienten allen Alters, angefangen von Kindern mit 7 Jahren bis hin zu Senioren mit 86, die meine Methode benutzen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen eine effektive Lösung aufzeigen. Sollten Sie sich für weitere Informationen bezüglich der Linden Methode interessieren, klicken Sie bitte hier um auf meine Internetseite zu gelangen.