Linden Methode - Blog 52



Medikamentöse Behandlung/Tabletten

Da die Amygdala nicht auf Medikamente reagieren kann, können durch medikamentöse Behandlungen auch keine Erfolge erzielt werden. Natürlich gibt es auf dem Markt angebliche Medikamente gegen die Angst wie Sedativa oder Antidepressiva, dennoch sind diese nicht hilfreich und bewirken leider, die Symptome des Betroffenen noch stärker zu machen. Auf den Punkt gebracht, sind Tabletten definitiv nicht die Lösung für eine Angststörung, dennoch können sie, wenn sie über eine wirklich sehr kurze Zeit sehr bewusst angewendet werden, extrem schwerwiegende Symptome ein wenig abmildern.

Lesen Sie mehr über medikamentöse Behandlungen gegen die Angst

 

Psychotherapie für Angststörungen

Psychotherapien können sehr langfristig und kostenintensiv sein. Einige wenige Elemente aus dieser Therapieform können bezüglich einer Angststörung recht hilfreich sein. Eine Psychotherapie ist eher eine „Momentaufnahme“ als ein Prozess. Ein Psychologe wird nicht immer für sie da sein, wenn sie ihn brauchen. Die Informationen und Übungen, die man erhält können sehr hilfreich sein, allerdings gibt es auch einige Dinge die extrem kontraproduktiv sind. Eine reine Gesprächstherapie z.B. fungiert eher als Verstärker der Angst. Angstprobleme, Symptome, Situationen werden analysiert und dadurch verstärkt sich das Verhaltensmuster immer weiter.

Viele Psychotherapeuten verfügen nicht über die notwendige Erfahrung um die breite Palette von Patienten so erfahren unterstützen zu können, wie es notwendig ist.

Nur eine Psychotherapie zu machen ist deshalb leider nicht die Lösung. Die meisten unserer Kunden haben diesen Weg bestritten und Zeit und Geld auf einen Prozess verschwendet, der über Monate und in einigen Fällen über viele, viele Jahre gehen kann. Die Linden Methode bietet die Vorteile der psychotherapeutischen Praxis, die von Psychologen verwendet werden, der Anteil macht aber dennoch lediglich 2% des Inhalts der Linden Methode aus.

 

Alternative Therapien gegen die Angst

Ich bin ein leidenschaftlicher Verfechter des „tun sie das, was ihnen gut tut". Ich glaube daran, dass Dinge mit denen sie sich besser fühlen, die aber nicht ihr ängstliches Verhalten verstärken, nur gut für sie sein können.

Es gibt eine Reihe von alternativen Therapien, die bewirken, dass der Betroffene sich entspannen kann. Dadurch erhält man große Unterstützung bei Muskelschmerzen, Schlaflosigkeit und andere Symptome. Alternative Therapien und homöopathische Arzneimittel haben meines Erachtens nach eher einen begrenzten Erfolg, viele unserer Klienten haben niemals irgendwelche Veränderungen dadurch erzielen können. 

Reflexzonenmassage, Massage, Hypnose und Visualisierungsübungen können sehr entspannend und daher therapeutisch sein, sind aber nicht die Lösung für Angststörungen.

Die Linden Methode beinhaltet Entspannungsübungen, mit denen man denselben Erfolg erzielen kann.

 

Die Linden Methode gegen Angststörungen

Wie ich, haben Sie wahrscheinlich auch die komplette medizinische Welt nach einer Behandlung gegen die Angst durchforstet.

Auf der Suche danach war ich in Bibliotheken, im Internet, telefonierte mit Spezialisten auf allen Bereichen der Medizin und ging ins Krankenhaus (manchmal in einen Krankenwagen.)

Ich war völlig besessen etwas zu finden... eine Obsession, die natürlich erst einmal meine Angst verstärkte, aber letztlich mich zur effektivsten Behandlung gegen die Angst geführt hat.

Diese Methode ist eine wirksame Behandlung gegen die Angst, weil sie das macht, was andere Behandlungen, Therapien und Selbsthilfe Methoden nicht tun – die eigentliche Ursache der Angst anzugehen, die Deaktivierung des „Schalter” im Gehirn, der die Kontrolle über die Angst hat. Dieser Schalter, der sich im autonomen Nervensystem befindet wird Amygdala genannt… um ihn wieder auf die Normalposition zu bringen, benötigt es keine Therapie gegen Angst. Unter normalen Umständen, ist der Schalter auf AUS und wird nur dann eingeschaltet, wenn die Angst notwendig ist, zum Beispiel, wenn wir in einer lebensbedrohlichen Situation sind. Wenn dieser Schalter allerdings auf AN hängen bleibt, macht sich eine Angststörung bemerkbar. Dann wir eine Therapie gegen die Angst benötigt.

Nur eine wirksame Behandlung gegen die Angst wird dieses Mechanismus wieder zurücksetzen. Dies ist nicht schwer zu erreichen. Meine Methode kann genau das erreichen, sie ist eine strukturierte, wissenschaftlich basierte und langzeitgetestete Methode. Die Linden Methode ist schnell, einfach umzusetzen und mit 96,7% Erfolgsquote einer der besten Behandlungen gegen eine Angststörung die derzeit verfügbar ist. Zehntausende von Menschen haben alleine in den letzten 2 Jahren diese Methode ausprobiert und wurden 100% angstfrei… und blieben es auch.

Psychologen, Ärzte und Psychiater sind sich einig, die Linden Methode ist die einzige Methode, die derzeit erhältlich ist, die die Ursache der Angst direkt angeht. Das NIMH (englisch: National Institut of Mental Health) hat meine Entdeckung, dass die Amygdala schuld an der Angststörung ist bestätigt… sie haben allerdings bis jetzt keine Möglichkeit gefunden eine Lösung dafür zu finden. Ich schon.

Sollten Sie mehr über die Linden Methode erfahren möchten, lesen Sie hier weiter.

 

Jacqueline  über die Angst Ihres Sohnes und Ihre Erfahrungen mit der Linden Methode.

„Mein Sohn litt über mehrere Jahre hinweg an Angst für mehrere Jahre, ich selbst habe ihn zu einem Therapeuten gebracht, der ihm allerdings nicht helfen konnte. Er wollte wissen, dass diese Gefühle, die er hatte ihn nicht umbringen würden. Deshalb suchte er nach Informationen was die Angst bedeutet, welche Gefühle sie auslösen konnte, warum sie entstand und so kam er zur Linden Methode. 

Die Linden Methode funktionierte wunderbar. Ihm wurde klar, dass die Gefühl lediglich Symptome der Angst waren und ihn nicht töten konnten.

Ich kann dieses Programm nur jedem empfehlen. Mein Sohn ist wie eine andere Mensch, seit er die keine Angst mehr hat, er fährt mit Zügen, Bussen und geht sogar wieder in Aufzüge. Alleine die früheren Probleme mit diesen Dingen liesen es zu, dass er sich nicht mehr mit Freunden treffen wollte. Er ist ein 17-jähriger junger Mann, und er sollte Sachen mit seinen Freunden tun.

Ich bin dankbar darüber, dass er diesen langen Weg nun hinter sich hat und jetzt realisiert, dass es andere Menschen gibt, denen es wesentlich schlechter geht als ihm selbst. Vielen Dank für alles. Mein Leben ist jetzt ein wenig leichter, weil ich sehen, wie glücklich er ist.

Noch einmal vielen Dank.

Jacqueline Schacht,
Viernheim

Lesen Sie mehr Linden Methoden Erfahrungsberichte.