Linden Methode - Blog 36


 

Ein Burnout kann durch vielerlei Dinge entstehen, meistens jedoch ist es eine Kombination aus enormen Stress und langfristigen Problemen im privaten- und/oder beruflichen Bereich.

Wenn der menschliche Körper in Stress gerät, beginnt er selbstständig damit gewisse Vorsichtsmaßnahmen, wie Müdigkeit, zu installieren, um das Gleichgewicht von körperlichen und psychischen Stress, Lebensdruck und emotionalen Druck auszugleichen. Unser Unterbewusstsein kontrolliert unsere Körperfunktionen sehr effektiv, so lange, bis wir essen, trinken oder mit Erfahrungen umgehen müssen, mit denen der Körper an sich Probleme hat.

Zu viel Alkohol, zu viel Arbeit, schlechte Essgewohnheiten, Bewegungsmangel, Rauchen, Drogen, Arbeitsdruck… all diese externen Faktoren können unser Allgemeinbefinden schwer belasten und uns das Gefühl geben, wir wäre nicht mehr in der Lage unser Leben auf die Reihe zu bekommen.

 

Die Symptome des Burnouts sind weit gefächert:

  • Magenprobleme
  • Müdigkeit
  • Emotionale Ungleichgewicht
  • Angst
  • Panikattacken
  • Schwindel
  • Schwitzende Hände
  • Herzrasen
  • Appetitverlust
  • Depressive Gedanken
  • Unangebrachte und zwanghafte Gedanken
  • Antriebslosigkeit
  • Sich alleine fühlen
  • Ständige Krankheiten, Immunschwäche, Erkältungen

Die Symptome des Burnouts können sehr tiefgreifend und seltsam sein, mit der richtigen Behandlung kann dieser Zustand dennoch schnell und permanent überwunden werden.

Indem man die Balance zwischen dem Körper und dem Verstand wiedererlangt ist es möglich die chemischen und körperlichen Aspekte neu auszurichten. Wenn der Körper und der Verstand nicht im Einklang sind, kann das längerfristig gesehen schwerwiegende Folgen mit sich bringen.

Die Balance wieder zu erlangen ist an sich einfach, dennoch benötigen die Betroffenen, aufgrund der für sie sehr aussichtslosen Ist-Situation, meistens einen strukturierten Leitfaden, an den sie sich halten können. Dieser Leitfaden, im Idealfall zusammen mit einer adäquaten Unterstützung, kann dem Betroffenen den Weg aufzeigen, der wieder zu einem erfüllten und glücklichen Leben führen kann.

Im Endeffekt ist ein Burnout nichts anderes als eine Angststörung, denn auch diese wird durch die selben Auslöser produziert.

Die Linden Methode wurde von Charles Linden entwickelt, der über 25 Jahre an Angst, Panikattacken und Burnout leiden musste, bevor er sich mit seinem Selbsthilfeprogramm selbst aus dem Teufelskreis herausholen konnte.

Die Linden Methode wurde bis dato von über 400.000 Menschen weltweit erfolgreich benutzt und ist, auch von Expertenseite aus, eines der besten und erfolgreichsten Programme die es dafür gibt. Ärzte, Psychologen und Spezialisten im Bereich der Gesundheit haben dies immer wieder bestätigt.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter